Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in Haarzopf und Fulerum!

Mein Name ist Philipp Rosenau, ich bin 26 Jahre alt und lebe von Kindesbeinen an in unserem schönen Stadtteil. Als zweiter Vorsitzender des Bürgervereins Haarzopf/Fulerum bin ich seit mehr als drei Jahren ehrenamtlich für Sie und unser Zuhause aktiv. Ich weiß aus zahlreichen Gesprächen und aus eigenem Empfinden, was unseren Stadtteil ausmacht und was es gilt, zu verteidigen. Die enormen Veränderungen der vergangenen Jahre in unserem Stadtteil habe ich aktiv miterlebt und möchte mit meinem Engagement dafür sorgen, dass Haarzopf und Fulerum weiterhin lebenswerte Stadtteile bleiben. Mir bereitet die Arbeit vor Ort große Freude und daher würde ich mich gerne zukünftig im Rat der Stadt Essen für Ihre Interessen einsetzen. Über Ihre Unterstützung auf diesem Weg würde ich mich von ganzem Herzen freuen!

Was mir besonders wichtig ist, möchte ich Ihnen im Folgenden näherbringen:

-Bürger müssen gehört werden.

Proteste gibt es nur dort, wo der Wille der Bevölkerung nicht angemessen berücksichtigt wird. Ich möchte Ihre Anliegen bürgernah vertreten!

 

-Haarzopf und Fulerum sind lebenswerte Stadtteile.

Ich werde mich weiterhin und mit ganzer Kraft für den Erhalt unserer Grünflächen einsetzen!

 

-Kinder sind unsere Zukunft.

Ich möchte mich für einen zukunftsfähigen Schul- und Kita-Ausbau und die Schaffung eines Jugendzentrums für Haarzopf und Fulerum stark machen!

 

-Die Zukunft des Flughafens Essen-Mülheim geht uns alle an.

Ich möchte gemeinsam mit Ihnen ein Zukunftsszenario entwickeln, das die legitimen Interessen der Haarzopfer und Fulerumer Bevölkerung berücksichtigt! Eine starke Versiegelung des Flughafengeländes muss dabei kategorisch abgelehnt werden!

 

Am 13. September wählen auch Sie ein Mitglied des Essener Stadtrates und entscheiden damit maßgeblich über unsere Zukunft mit. Bitte nutzen Sie Ihre Chance, den Stadtteil stark und bürgernah aufzustellen! Dafür bitte ich Sie um Ihre Stimme.

Herzliche Grüße,

Ihr Philipp Rosenau